© Yachtwelt-Akademie

Amtliche Führerscheine

In Deutschland gibt es gesetzlich vorgeschriebene und freiwillige Sportbootführerscheine, eingebunden in ein modulares, aufeinander aufbauendes Führerscheinsystem. Einige Bootsführerscheine sind zwingend vorgeschrieben, wie z.B. der Sportbootführerschein See ab 11,03 kw (15 PS) Motorleistung, andere Bootsführerscheine sind nur empfohlen; sie dienen dem freiwilligen Nachweis entsprechender Kenntnisse, z.B. der Sportküstenschifferschein SKS.

Yachtsegeln

Die Ausbildung zum Segelschein- Yacht/Certificate for Yacht Operators ist eine fundierte, praxisnahe und moderne Ausbildung, die durch das modulare System so weit wie möglich an die Interessen des Seglers angepasst werden kann. Mit dem Segelschein Yacht können Sie grundsätzlich bei jedem Charterunternehmen eine Segelyacht chartern, sofern Sie den Besitz des vom Gesetz vorgeschriebenen Sportbootführerschein-See (auf Küstengewässern) ebenfalls nachweisen können.

Jollensegeln

Der richtige Einstieg ins Segeln für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene. Der Segelkurs zum Grundschein ist – bei überwiegend praktischer Ausbildung – die systematische Einführung in den Segelsport für Einsteiger. Die Ausbildung für diesen Segelschein erfolgt zumeist in Jollen und kleinen Kielbooten. Am Ende des Grundkurses ist der Segler in der Lage, sein Boot mit An- und Ablegemanöver, Wenden und Halsen sowie Schot und Pinne zu führen.

Opti/ - Jüngstensegeln

Man kann nicht früh genug anfangen! Ab sieben Jahren kann Deine Karriere als Kapitän beginnen. Du solltest aber mindestens 15 Minuten schwimmen können. Auf spezielle Kinderbooten, den Optimisten, lernt Ihr mit Gleichaltrigen den Wind zu Eurem Freund zu machen, der Euch dahin trägt, wo Ihr hinwollt. Wem es nicht zu viel ist, der kann auch vor- und nachmittags segeln. Der Spaß steht bei uns im Vordergrund. Trotzdem könnt ihr nach einer Woche (ganztägiges Segeln, alternativ 2 Wochen halbtags) die Prüfung für den Jüngstensegelschein ablegen.

Funkausbildung

Bei vielen Chartern ist die Vorlage eines Funkzeugnisses zur Pflicht geworden. Wir sind der Meinung zum sicheren Spaß auf dem Wasser – gehört ein Funkzeugnis. Wie kann ich in einer Not / Gefahrensituation mir und meiner Crew wertvolle lebensrettende Hilfe besorgen? Wie kann ich kostenfrei den Wetterbericht empfangen? Wie reserviere ich mir einen Liegeplatz im Hafen? …und noch Interessanter wie kann ein anderer Segler oder Motorbootfahren Sie und Ihre Crew vor etwas warnen? Wie kann man Sie auf See erreichen?

Schnupper Yachtsegeln

für Einsteiger

Zertifizierter VDS Schnupper- Yachtsegelkurs mit VDS Urkunde. In diesem Kurs werden Ihnen die ersten Kenntnisse des Yachtsegelns beigebracht. Bei aufkommender Seekrankheit/Übelkeit werden Sie sofort wieder an Land gebracht. In diesem Kurs wird Ihnen das Fahren verschiedener Kurse, richtige Segelstellung und eine kleine Knotenkunde beigebracht. Die Schnupperkurse finden Mo, Di und Fr jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr auf Anfrage und vorheriger Anmeldung statt.

Die Segelschule

Auf unserer Seite präsentieren wir Dir übersichtlich alle Kurse, die wir anbieten. Vom Grundkurs Segeln über die Sportbootführerscheine bis hin zur Funkausbildung. „Du“? Ja genau. Unter Seglern duzt man sich. Und so halten wir es auch in der Yachtwelt Akademie. Hier herrscht eine lockere, aber dennoch konzentrierte Lernatmosphäre. Deshalb fangen wir mit dem Duzen auch gleich hier auf der Website an. In unseren Kursen wirst Du sehr gut und solide ausgebildet, denn wir möchten, dass Du Dich hinterher auf dem Wasser wohl fühlst und sicher bist. Wir freuen uns auf Dich!
Segelschule

Navigieren

Auch in Zeiten, wo die elektronische Seekarte an Bord viele Aufgaben übernimmt, gehört eine gewisse Routine an der Papierseekarte zur guten Seemannschaft und gibt Sicherheit, falls die Elektronik einmal ausfällt. Die wichtigsten Inhalte dieses Kurses zur Navigation sind: - praktisches Arbeiten an der Seekarte - Prüfungsvorbereitung zum SBF See - Wiederholung der Navigation - Koppelrechnung - Kursbeschickung - Kreuzpeilung in der Seekarte - Besteckversatz